Das Scheunenviertel

Die Geschichte vom „Scheunenviertel Steinhude“ geht auf das Jahr 1756 zurück. Die Scheunen wurden am damaligen Ortsrand Steinhudes als Durchfahrtsscheunen errichtet, um das Heu und Stroh der Landwirte, welches eine hohe Brandgefahr darstellte, zu lagern. Auf dem zentralen Platz vor den Scheunen wurde Getreide gedroschen und Heu getrocknet.

Seit 1871 dient der Scheunenplatz auch als Festplatz für das Volks- und Schützenfest und andere zahlreiche Veranstaltungen. Samstags außerhalb der Saison findet dort der Steinhuder Wochenmarkt statt.

Die Geschichte     Die Scheunen     Die Betreiber
Veranstaltungen Scheunenviertel     Veranstaltungen aktuell

scheunenviertel

Steinhude Scheunenviertel 2011 © wavelet design